Weiterbildung an der PH FHNW

Im Rahmen der kursorischen Weiterbildung findet nächstes Jahr der Kurs “Digitale Karten im Unterricht verwenden” statt. In dieser Weiterbildung lernen die Teilnehmenden den Kartenviewer des Bundes und seine Funktionen kennen. Sie erhalten Einblick in das Projekt sCHoolmaps, in welchem Lehrpersonen gemeinsam mit Experten von Swisstopo, Fachdidaktikern und Medienpädagogen Unterrichtsideen rund um geo.admin.ch entwickeln und erproben. So haben die Teilnehmenden die Möglichkeit, bestehende Unterrichtsideen kennen zu lernen und mit der eigenen Klasse umzusetzen, selbst eigene Unterrichtsideen zu entwickeln und Erfahrungen mit anderen Lehrpersonen auszutauschen. Mit geo.admin.ch lassen sich unzählige aktuelle Daten aus der Bundesverwaltung und zugewandten Stellen auf Kartenbasis abrufen, die sich für die Arbeit im Fachbereich RZG/NMG eignen. Zudem können so die Anwendungskompetenzen für «Medien und Informatik» bzw. «Informatische Bildung» des Lehrplans 21 sinnvoll im Unterricht erarbeitet werden. Der Kurs findet an zwei Mittwochnachmittagen (29.4. und 24.6.20 zwischen 13:30 und 17:00 Uhr) statt. Interessierte melden sich hier an. Anmeldeschluss ist der 29.2.2019 und es hat noch freie Plätze!




Weiterbildung zum Einsatz von digitalen Karten an der PH Bern

Digitale Karten und Satellitenbilder im RZG-Unterricht sinnvoll einsetzen

An der PH Bern werden im November und Dezember 2019 zwei Kurse für Lehrpersonen des 3. Zyklus angeboten. Dabei steht, neben anderen Tools, map.geo.admin.ch im Zentrum.

RZG – Digitale Medien: Impulsveranstaltung
Anhand von konkreten Unterrichtsbeispielen wird aufgezeigt, wie digitale Medien in Geografie, Geschichte und Bildung für Nachhaltige Entwicklung (BNE) eingesetzt werden können.

RZG – Digitale Medien: Unterricht planen und durchführen
Anhand von konkreten Unterrichtsbeispielen wird analysiert und erprobt, wie digitale Medien in Geografie, Geschichte und Bildung für Nachhaltige Entwicklung (BNE) eingesetzt werden können. Dieses Angebot baut auf der Impulsveranstaltung “RZG – Digitale Medien: Impulsveranstaltung” auf.

 

 




Abschlussveranstaltung: sCHoolmaps.ch in Olten am 27.04.16 – alle Interessierten sind herzlich eingeladen!

Blogbild: Copyright /shutterstock.com

CLASSROOM-2

Bereits in drei Wochen sehen wir uns vermutlich zum letzten Mal in diesem Jahr. Am 27. April treffen wir uns in Olten an der FHNW Von Rollstrasse 10 um 15 Uhr zu einem Austausch mit anschliessendem Apéro.

Agenda:

  • Vorstellungsrunde der neuen Unterrichtsideen
  • Überarbeiten der Unterrichtsideen
  • Rückblick auf das Projektjahr
  • Ausblick in die Zukunft: sCHoolmaps 2016/17

Apéro ab 17 Uhr


Alle Projektinteressierten sind herzlich eingeladen, die vielen Ideen zu bestaunen und sich über die Zukunft digitaler Karten und sCHoolmaps zu unterhalten!

Wo: Olten/FHNW: von Roll-Strasse 10, Olten -> Raum wird im Eingangsbereich auf dem Screen angegeben.

Wann: 15-17 Uhr mit anschliessendem Apéro im FHNW Gebäude

Anmeldung Veranstaltung (nicht gemeint sind die Lehrpersonen des Projektes; NUR zusätzliche Gäste müssen sich anmelden) unter: info@schoolmaps.ch

 




Schulung Maturitätsschullehrpersonen für Geografie und weitere Interessierte an der Uni Zürich

Mit der Bitte zur Weiterleitung

Digitaler swisstopo-Karteneinsatz im Geografie-Unterricht

separation line
Gesamtdauer Freitag, 18. März 2016, 9.15 – 16.30 Uhr
separation line
Abschluss Teilnahmebestätigung
separation line
Zielpublikum Maturitätsschullehrpersonen für Geografie und weitere Interessierte
separation line
Kosten CHF 220.–
separation line
E-Mail / Site wbmat@wb.uzh.ch  und http://www.weiterbildung.uzh.ch/programme/wbmat_detail.php?angebnr=859
separation line
Beschreibung Thema
Die Karten des Geoportals des Bundes bieten eine Fülle an wertvollen Informationen geografischer Art. Die raumbezogenen, aktualisierten Geodaten werden über das Internet (www.geo.admin.ch) zur Verfügung gestellt. Sie ermöglichen die interaktive Darstellung von Karten und raumrelevanten Daten und dienen zur Information und Entscheidungshilfe. Geodaten helfen, Fragen mit Ortsbezug zu beantworten, beispielsweise: Wie hat sich die Landschaft meines Wohnortes in den letzten 150 Jahren verändert? Liegt mein Haus im Überschwemmungsgebiet? Kulturgeografische und physisch-geographische Themen zur Geografie der Schweiz können so für den Unterricht aufbereitet werden.Inhalte und Ziele

  • Einen Überblick über die Entstehung und laufende Weiterentwicklung des Geoportals des Bundes bekommen. Die Anwendung des Geoportals für geografische Fragestellungen kennenlernen: Navigieren und Kompilieren der raumrelevanten Datensätze üben.
  • Eine eigene Geografie-Lektionssequenz zu einem beliebigen Thema unter fachkundiger Anleitung vorbereiten. Bringen Sie deshalb ein konkretes Unterrichtsthema mit!

Methoden

  • Inputreferate über die Entstehung und Weiterentwicklung des Geoportals sowie zu erprobten Anwendungsbeispielen aus dem Unterricht. Einzel- oder Partnerarbeit an einer eigenen Unterrichtseinheit, eine Exkursionsvorbereitung oder ICT-Lektion. Vorstellen und Austauschen der erarbeiteten Materialien
  • Wichtig: Bitte nehmen Sie einen WLAN-fähigen Laptop mit.
separation line
Kursleitung
  • Dr. Stefan Hesske, Fachdidaktik Geografie, Abteilung LLBM, Institut für Erziehungswissenschaft, Universität Zürich; Lehrer für Geografie, Gymnasium Unterstrass, Zürich
  • Dr. David Oesch, Projektleiter geo.admin.ch, Bundesamt für Landestopografie swisstopo, Wabern
  • Olivier Rosenfeld, Lehrer für Geografie, Kantonsschule Küsnacht
separation line
Kursort Zentrum für Weiterbildung UZH, Schaffhauserstrasse 228, 8057 Zürich
separation line
Daten Freitag, 18. März 2016, 9.15 – 16.30 UhrAnmeldeschluss: 15.02.2016Anmelden




Dritte Weiterbildung “sCHoolmaps.ch”: Olten, 13.01.2016, 14.00-17.30

Blogbild: Copyright /shutterstock.com

Wann: 13.01.2016, 14 bis 17.30 Uhr

Inhalte:

– Neuigkeiten vom Kartenviewer: map.geo.admin.ch

– Lehrpersonen präsentieren Ihre Unterrichtsideen

– Gruppenarbeiten zur Entwicklung neuer Unterrichtsideen (Themenfelder: Kartenviewer allgemein, Quadcopter und Tracking/KML)

Alle Lehrkräfte des Projektes, aber auch Lehrpersonen darüber hinaus, sind herzlich willkommen an der Weiterbildung teilzunehmen!

Wo: Olten/FHNW: Raum OVR B187, von Roll-Strasse 10, Olten (Lageplan siehe unten)

 

 




Weiterbildungskurs für Lehrerinnen und Lehrer an Maturitätsschulen im FS 16 mit dem Kartenviewer / 2016

Gesamtdauer Freitag, 18. März 2016, 9.15 – 16.30 Uhr
Abschluss Teilnahmebestätigung
separation line
Zielpublikum Maturitätsschullehrpersonen für Geografie und weitere Interessierte
separation line
Kosten CHF 220.–
separation line
E-Mail wbmat@wb.uzh.ch
separation line
Beschreibung Thema
Die Karten des Geoportals des Bundes bieten eine Fülle an wertvollen Informationen geografischer Art. Die raumbezogenen, aktualisierten Geodaten werden über das Internet (www.geo.admin.ch) zur Verfügung gestellt. Sie ermöglichen die interaktive Darstellung von Karten und raumrelevanten Daten und dienen zur Information und Entscheidungshilfe. Geodaten helfen, Fragen mit Ortsbezug zu beantworten, beispielsweise: Wie hat sich die Landschaft meines Wohnortes in den letzten 150 Jahren verändert? Liegt mein Haus im Überschwem-mungsgebiet? Kulturgeografische und physisch-geographische Themen zur Geografie der Schweiz können so für den Unterricht aufbereitet werden.

Inhalte und Ziele

  • Einen Überblick über die Entstehung und laufende Weiterentwicklung des Geoportals des Bundes bekommen. Die Anwendung des Geoportals für geografische Fragestellungen kennenlernen: Navigieren und Kompilieren der raumrelevanten Datensätze üben.
  • Eine eigene Geografie-Lektionssequenz zu einem beliebigen Thema unter fachkundiger Anleitung vorbereiten. Bringen Sie deshalb ein konkretes Unterrichtsthema mit!

Methoden

  • Inputreferate über die Entstehung und Weiterentwicklung des Geoportals sowie zu erprobten Anwendungsbeispielen aus dem Unterricht. Einzel- oder Partnerarbeit an einer eigenen Unterrichts-einheit, eine Exkursionsvorbereitung oder ICT-Lektion. Vorstellen und Austauschen der erarbeiteten Materialien
  • Wichtig: Bitte nehmen Sie einen WLAN-fähigen Laptop mit.
separation line
Kursleitung
  • Dr. Stefan Hesske, Fachdidaktik Geografie, Abteilung LLBM, Institut für Erziehungswissenschaft, Universität Zürich; Lehrer für Geografie, Gymnasium Unterstrass, Zürich
  • Dr. David Oesch, Projektleiter geo.admin.ch, Bundesamt für Landestopografie swisstopo, Wabern
  • Olivier Rosenfeld, Lehrer für Geografie, Kantonsschule Küsnacht
separation line
Kursort Zentrum für Weiterbildung UZH, Schaffhauserstrasse 228, 8057 Zürich
separation line
Daten Freitag, 18. März 2016, 9.15 – 16.30



Weiterbildung 2

Quadrokopter, die Bedienung von sCHoolmaps und die Funktionen des Kartenviewers standen in der 2. Weiterbildung im Fokus

Am 16. September trafen sich rund 10 Lehrpersonen aus dem sCHoolmaps-Projekt zur zweiten Weiterbildung. Es wurden erste Ideen und Fragen ausgetauscht und zum grössten Teil auch beantwortet. Ziel der Weiterbildung war, dass die Lehrpersonen sich einigermassen sicher bezüglich Kartenviewer und der Bedienung des WordPress fühlen. Falls noch offene Fragen diesbezüglich gibt, schreibt dies doch in die Kommentare – oder eröffnet gleich einen Beitrag. Dies ist für alle transparenter als die bilaterale Kommunikation. In diesem Zusammenhang möchten wir auch auch noch Fragen aus der Weiterbildung aufgreifen, die wir nicht abschliessend klären konnten.

Ideen für den Unterricht mit dem Kartenviewer

Ideen für den Unterricht mit dem Kartenviewer

Was ist offen? / Was ist geklärt?

Technisches Material

Wie an der Weiterbildung angesprochen, könnt ihr für euren Unterricht mit digitalen Karten zusätzliche Geräte ausleihen. Den Link dazu habt ihr separat per Mail erhalten.Ihr solltet bereits den Link erhalten haben, über welchen ihr die Materialien reservieren könnt. Den Geräteversand organisieren wir per Post. Falls ihr aber zufällig in Brugg seid, könnt ihr die Geräte natürlich auch direkt abholen. Wir werden euch bei einer Reservation rasch kontaktieren. Vielleicht bietet sich in diesem Zusammenhang auch gleich die Gelegenheit für einen Schulbesuch.

Zur Versicherung der Geräte: Beide Quadrokopter zu versichern kostet in etwa gleich viel wie ein neuer Quadrokopter. Die Versicherung lohnt sich daher finanziell nicht. Unsere Erfahrung mit Tablets, Kameras und Tonaufnahmegeräten ist, dass kaum je Schäden entstehen. Falls ein Schadensfall vorliegt, schauen wir zusammen, ob ein Kind/Jugendlicher grobfahrlässig oder sogar böswillig gehandelt hat oder ob der Defekt unter normalen Umständen (Wind/gestolpert etc.). In zweitem Fall ist es aus meiner Sicht pädagogisch vertretbar, dass die Versicherung des Kindes/Eltern für den Schadenfall aufkommen muss. Falls ihr dazu Anregungen oder Fragen zum technischen Material habt, schreibt es bitte ein Kommentar dazu.

iFrame:

Wir konnten bislang nicht klar eingrenzen, weshalb iFrame nicht funktioniert. Deshalb möchten wir hier nochmals einen Aufruf starten: Wer kann keine iFrame einbinden? Was verwendet ihr für ein Betriebssystem und Browser (inkl. Version)? ABER: Für mich haben die iFrames nicht so hohe Priorität – empfinde sie beim scrollen durch den Artikel eher störend. Ich bin eher Freund des Screenshots und Permalinks.

Hier eine kleine Anleitung zu iFrame:

Organisation der nächsten Weiterbildung (13. Januar 2016)

Ein Feedback war, dass der Mittwoch Nachmittag mit Start um 13.30 relativ schwierig zu organisieren sei. Vorgeschlagen wurde, dass man die Weiterbildung auch später ansetzen könnte. Wir sind in dieser Hinsicht sehr flexibel. Schreibt eure Meinung dazu bitte in die Kommentare.

 

 




Nächste Weiterbildung sCHoolmaps.ch, 16. September in Brugg

Blogbild: Copyright /shutterstock.com

CLASSROOM-2

Wann: 16. September 2015, 13.30 bis 17.00 Uhr


Ziel der Weiterbildung:

Ideen für den Einsatz digitaler Karten im Unterricht zu entwickeln und zu konkretisieren. Zur Unterstützung bieten wir euch diverse Geräte wie Quadrokopter mit Kamera, GPS-Tracker, mobile Hotspots zur Seite. Ihr lernt, diese zu bedienen und könnt sie gleich für euer Projekt reservieren. Ihr dürft eure GPS-Geräte usw. gerne auch mitbringen. Ausserdem schauen wir uns das WordPress-CMS von schoolmaps.ch an, damit alle damit arbeiten können. Falls ihr die Hausaufgabe lösen konntet, seid ihr fit für die Plattform – wir besprechen sie gemeinsam. Schliesslich bringt das Geoportal wieder einige Neuerungen mit und freut sich auf eure Anregungen.

Alle Lehrkräfte des Projektes, aber auch Lehrpersonen darüber hinaus, sind herzlich willkommen an der Weiterbildung teilzunehmen!

Wo: Pädagogische Hochschule, Campus Brugg-Windisch, Bahnhofstrasse 6, 5210 Windisch (Raum noch nicht bekannt, bitte Bildschirme im Eingangsbereich beachten)