Diverse Layer auf der digitalen Karte des Bundes zum Thema Landwirtschaft

 

sehen Sie im Geokatalog (gemäss eCH Standard) unterschiedlichste Layer (Geodaten) des Bundesamtes für Landwirtschaft, der swisstopo und den Kantonen auf dem digitalen Kartenviewer des Bundes:

 

Link auf die Karte




Karten der Schweiz – Fliesswegkarte zum Erosionsrisiko (Bundesamt für Landwirtschaft)

Fliesswegkarte zum Erosionsrisiko (Bundesamt für Landwirtschaft)

Die Fliesswegkarte zeigt die neu berechneten Fliesswege für Oberflächenabfluss (L-Faktor der Universal Soil Loss Equation bzw. der Erosionsrisikokarte) auf der landwirtschaftlich genutzten Fläche innerhalb der Feldblöcke. Die Fliesswege basieren auf dem Geländemodell SwissALTI3D und Multiple-Flow-Algorithmen. Sie bilden die Bereiche ab, an denen sich aufgrund der Topographie das Wasser sammeln und abfliessen würde. Je dunkler die Farbe, desto grösser die mögliche Abflussmenge und damit auch das Erosionsrisiko. Das Erosionsrisiko für lineare Erosion in Tiefenlinien (Talwegerosion) und mögliche Schäden ausserhalb des Feldblocks (Off-Site-Schäden) z.B. an Strassen und Gewässern können mit dieser Karte gut sichtbar gemacht werden.

 

 

Link auf map.geo.admin.ch

 

 

siehe auch die neue Karte des Bundesamts für Landwirtschaft: Wasserverfügbarkeit für Pflanzen – Time enabled (auf dem Zeitstrahl im Jahresvergleich):

 

 

 




Wo wird Wasser für Landwirtschaft in der Schweiz benötigt?

Blogbild: Copyright /shutterstock.com

Basierend auf der Berechnung der Verdunstung der Bodenoberoberfläche (Evapotranspiration) wird der potentielle Wasserbedarf für die Landwirtschaft bestimmt:   Die Karte “Bewässerungsbedürftigkeit” des Bundesamtes für Landwirtschaft gibt  mit “Blau”  Werte an wo der Boden eine geringe Bewässerungsbedürftigkeit aufweist, bei  “Rot” wo es untern Umständen notwendig wäre zu bewässern:

Legende – Ist die Bewässerungsbedürftigkeit gross “Ja” oder “Nein”:

Legende