Artikel LCH “DACHVERBAND LEHRERINNEN UND LEHRER SCHWEIZ”: Schnitzeljagd am GEOSchoolDay

Artikel LCH “DACHVERBAND LEHRERINNEN UND LEHRER SCHWEIZ”:

Schnitzeljagd am GEOSchoolDay

Schnitzeljagd am GEOSchoolDay

14.01.2020 – Am nationalen GEOSchoolDay vom 3. Juni 2020 spielen Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufen I und II in der Altstadt von Bern kartenbasierte Schnitzeljagden, die sie im Vorfeld entwickelt haben. Die Anmeldefrist für dieses Projekt, das der Förderung der Raumkompetenz dient, läuft bis zum 12. April 2020.

Im 21. Jahrhundert ist Raumkompetenz im Umgang mit digitalen Daten eine Schlüsselkompetenz, um die Chancen und Risiken des digitalen Lebensraums einschätzen und bewerten zu können. Auf die Förderung dieser Kompetenz ist der nationale GEOSchool Day vom 3. Juni 2020 in Bern ausgerichtet. Der auf den Nachwuchs ausgerichtete Anlass, der bereits zum fünften Mal stattfindet, eignet sich für Schulklassen der Sekundarstufe I und II.

Räumliche Problemlösung
Am GEOSchool Day spielen die Schülerinnen und Schüler klassenweise in der Berner Altstadt kartenbasierte Schnitzeljagden, die sie selber während der vorgängigen GEOChallenge entwickelt haben. In dieser Vorbereitungszeit werden viele fachliche und überfachliche Kompetenzen zur räumlichen Problemlösung auf spielerische Weise erarbeitet. Die GEOChallenge wird von Fachleuten der swisstopo, des Unternehmens ESRI und von Schweizer Hochschulen begleitet.

Dialog am Nachmittag
Nach der Schnitzeljagd am Vormittag treffen sich alle Schulklassen an der Schlussveranstaltung, die am Nachmittag in der Berner Expo stattfindet. Dort können sie ihre Erfahrungen zum Spiel und dessen Entwicklung mit den Expertinnen und Experten an der GEOSummit austauschen. Bis zum 12. April 2020 haben interessierte Schulklassen die Möglichkeit, ein eigenes GEOChallenge-Spiel einzureichen und sich für die Teilnahme am kostenlosen GEOSchoolDay anzumelden. (pd/mw; Bild: GEO SchoolDay)

Weitere Informationen
www.geoschoolday.ch

 

Link zum Artikel